Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Eine Dachaufstockung schafft zusätzlichen Wohnraum unter dem Dach.

Dachaufstockung: So gewinnen Sie zusätzlichen Raum im Gebäude

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Dachaufstockung: So gewinnen Sie zusätzlichen Raum im Gebäude

Egal, ob Ein- oder Mehrfamilienhaus – wenn Immobilienbesitzer über eine Erweiterung des Gebäudes nachdenken, sollten sie eine Dachaufstockung in Betracht ziehen. Gerade in Zeiten der Nachverdichtung, die von Platzmangel und hohen Grundstückspreisen geprägt sind, stellt die Dachaufstockung in Holzbauweise eine rentable Lösung dar, um zusätzlichen Wohnraum oder neue Gewerbefläche zu schaffen. Im Folgenden geben wir Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Aspekte rund um die Aufstockung.

Inhaltsverzeichnis

Vorteile einer Dachaufstockung

Eine Dachaufstockung ist die kostengünstige Alternative zum Neubau, wodurch erweiterter Wohn- und Arbeitsraum entsteht, ohne dass dafür ein neues Gebäude errichtet werden muss. Dieser Aspekt bringt klare Vorteile mit sich. So ist nicht nur die erschlossene Baufläche bereits vorhanden, sondern auch die Wasserleitungen und das Heizsystem des Hauses. Handelt es sich um ein altes Gebäude, besteht im Zuge der Hausaufstockung zudem die Möglichkeit, die bestehende Dacheindeckung und Dämmung gegen eine effizientere auszutauschen. Auf diese Weise kann die Energieeffizienz des gesamten Hauses erheblich verbessert werden. Als Einzelmaßnahme wird die Dachsanierung deshalb finanziell von der BAFA und KfW unterstützt.

Jede Art der Dachaufstockung kann in der Holzbauweise realisiert werden. Diese stellt nicht nur die nachhaltige Version der Aufstockung dar, sondern gewährleistet dank der Vorfertigung sämtlicher Holzelemente in unserem Werk auch die exakte Passgenauigkeit für Ihre Immobilie. Weitere Vorteile des Bauens in Holz finden Sie auf unserer Webseite.

Die Art der Dachaufstockung hängt von der Bauweise des Hauses ab.
Einfamilienhaus vor der Dachaufstockung. © ZimmerMeisterHaus
Eine Dachaufstockung in Holzbauweise kann exakt Ihrem Haus angepasst werden.
Einfamilienhaus nach der Dachaufstockung. © ZimmerMeisterHaus

Arten der Dachaufstockung

Welche Art der Dachaufstockung für Ihr Haus in Frage kommt, hängt von seiner Bauweise, beziehungsweise von der vorhandenen Dachform ab. Generell möglich sind die folgenden Optionen.

  • Geschossaufstockung: Bei der Geschossaufstockung wird nicht wie bei der Kniestockerhöhung die vorhandene Dachkonstruktion genutzt, sondern eine völlig neue errichtet. Demzufolge kann das Dach nach Wunsch gestaltet werden, zum Beispiel als Steil- oder Walmdach, mit Materialkombinationen oder sogar mit einem Dachgarten.
  • Flachdach-Aufstockung: Baut man ein Flachdach in ein Steildach um, erschließt man gleich eine komplette Etage, die als zusätzlicher Wohnraum oder als erweiterte Gewerbefläche genutzt werden kann. Dafür wird das alte Dach abgetragen und mittels neuer Wandelemente sowie einer Dachkonstruktion eine Geschosserhöhung durchgeführt.

Begutachtung und Baugenehmigung

Wenn Sie Ihr Gebäude aufstocken, wird das Bestandsgebäude einer starken Belastung ausgesetzt. Damit seine Statik nicht in Mitleidenschaft gerät, ist im Rahmen der Planung auch eine Begutachtung sowie eine statische Berechnung durch einen Fachmann nötig. Weil es sich bei einer Dachaufstockung um einen Eingriff in die Bausubstanz und damit auch um eine umfassende Baumaßnahme handelt, muss zudem eine Baugenehmigung eingeholt werden. Diese validiert die neuen Eigenschaften Ihres Daches, beispielsweise die Form, Höhe und Statik. Informieren Sie sich, bevor Sie den Bauantrag zur Dachaufstockung stellen, am besten über die Freiheiten Ihres Baugebietes. Manche Gebiete geben klare Vorgaben zur Optik der dort gebauten Häuser. So kann es zum Beispiel vorkommen, dass Sie in einem Gebiet voller Flachdach-Häuser keine Dachaufstockung mit einem Satteldach vornehmen dürfen.

Was kostet eine Dachaufstockung?

Die Kosten für die Dachaufstockung aus Holz fallen je nach Gebäude unterschiedlich hoch aus. Bauelemente aus Holz sind in der Regel kostengünstiger als Massivbauteile. Auch die Art der Aufstockung ist für den Preis entscheidend, wobei die Kniestockerhöhung die günstigste und die Geschossaufstockung eines Flachdaches die vergleichsweise teuerste Variante darstellt.

Findet eine umfangreiche Sanierung statt oder muss die Statik nachgebessert werden, wirkt sich das ebenfalls auf den Preis aus. Dazu kommen Kosten für die Planung und die Baugenehmigung der Dachaufstockung, für den Einbau der neuen Dämmung und der neuen Fenster sowie Kosten für den Innenausbau des dazugewonnenen Stockwerkes.

Fördermöglichkeiten für die Dachaufstockung

Durch eine Dachaufstockung werden in der Regel auch Maßnahmen zur Verbesserung der Wärmedämmung und Energieeffizienz am Gebäudebestand durchgeführt.

So gibt es umfangreiche Fördermöglichkeiten, wenn Sie z.B. Ihr bestehendes Wohnhaus als Effizienzhaus sanieren. Hier sind Zuschüsse von 33.000-75.000 € je Wohneinheit möglich. Ebenso lassen sich auch Einzel-Sanierungsmaßnahmen mit bis zu 20% als Zuschuss beantragen. Auf jeden Fall lohnt sich hier eine Beratung durch einen Energieeffizienz-Experten.

Das Bauunternehmen Hoffmeister übernimmt Dachaufstockungen nach Ihrem Wunsch.

Fazit

Mit einer Dachaufstockung kommen Sie im Vergleich zu einem Neubau schnell an zusätzliche Arbeits- und Wohnfläche. Jedoch ist die Aufstockung mit einem Aufwand verbunden, der nicht zu unterschätzen ist. Neben einer Begutachtung und einer statischen Berechnung benötigen Sie eine genaue Planung für Ihre Dachaufstockung in der Holzbauweise sowie eine fachgerecht beantragte Baugenehmigung. Umfangreiche Fördermöglichkeiten unterstützen Sie bei der Finanzierung Ihres Vorhabens.  Unsere Experten von Hoffmeister stehen Ihnen bei Ihrer Dachaufstockung mit Rat und Tat zur Seite. Kontaktieren Sie uns gerne und wir schaffen Ihnen mehr Platz unter Ihrem Dach.

Mehr Informationen zum Thema Dachausbau, Aufstockung und Anbau finden Sie in unserem Katalog. Sie können die digitale Version auf unserer Website ansehen und herunterladen oder den Katalog gerne als Printversion anfordern. Schreiben Sie uns dafür einfach eine Nachricht per Kontaktformular.